SPD Hemmingen

08.11.2011 in Kommunalpolitik

Energie für die Region

 

Mit diesem Motto werben die neuen Stadtwerke Ditzingen für neue Strom- und Gaskunden. Unsere Nachbarstadt hat es gewagt, aus dem Verbund des „großen Bruders“ EnBW und dem Neckar-Elektrizitäts-Verband (NEV) auszusteigen und eigene Versorgungswerke zu gründen. Im Verbund mit starken konzernunabhängigen Stadtwerken in Deutschland, darunter auch die Stadtwerke Bietigheim-Bissingen. Die Versorgungssicherheit ist dabei genauso gegeben wie bei der EnBW. Ein Teil des Stromes wird selbst erzeugt, der Rest von den Partnern, ein Teil auch an der Strombörse zugekauft. Die Stadträte von Ditzingen entscheiden künftig auch über den örtlichen Netzausbau, klimafreundliche Erzeugung des Stroms und über die Grundlinien der Geschäftsführung.

 

19.10.2011 in Kommunalpolitik

Hemmingen ohne Hauptschule?

 

In einer denkwürdigen Sitzung hat der Hemminger Gemeinderat am 11. Oktober 2011 mit 9:8 Stimmen entschieden, dass Räume im Bau West der Schule für den Kindergarten Seestraße umgebaut und dieser dann in das Schulgelände komplett verlagert wird. Die SPD-Gemeinderatsfraktion und der SPD-Ortsverein halten diese Entscheidung für falsch, weil sie sowohl dem Bildungsauftrag des Kindergartens nicht gerecht wird, als auch der Schule jede Möglichkeiten für ein modernes Bildungsangebot für Schüler der Klassen 5 – 10 nimmt. Die vielen Zuhörer/innen der Gemeinderatssitzung waren daher zu Recht entsetzt über diese Entscheidung.

 

24.05.2011 in Kommunalpolitik

Mitmachen, sich Einbringen, informiert sein!

 

„Die Zeit des Durchregierens von oben ist zu Ende. Gute Politik wächst von unten. Für uns ist die Einmischung der Bürgerinnen und Bürger eine Bereicherung“, so ist es im Koalitionsvereinbarung der grün-roten Landesregierung zu lesen. Dies gilt nicht nur in der Landespolitik, das muss auch in der kommunalen Hemminger Ortspolitik unser Leitbild sein. Denn auf örtlicher Ebene erfahren die Menschen, dass gesellschaftliches Engagement das Zusammenleben fördert. Hier entscheidet sich, ob sie gerne im „Ländle“ leben.

 

16.05.2011 in Kommunalpolitik

SPD-Fraktion beantragt 10-jährige Gemeinschaftsschule

 

Nach dem Scheitern einer gemeinsamen Werkrealschule Hemmingen-Schwieberdingen ist die verbliebene Hauptschule in Hemmingen in Gefahr. Die Eltern stimmen jetzt mit den Füßen ab und schicken ihre Kinder auf Schulen in Münchingen und Hirschlanden, weil sie weder mit der Schulkonzeption, noch mit den Grundschulempfehlungen der Hemminger Schule zufrieden sind, so wird das derzeit offen in Hemmingen diskutiert. Wenn die neue grün-rote Landesregierung, wie angekündigt, die verbindliche Grundschulempfehlung nächstes Jahr kippt, ist zu befürchten, dass wir in Hemmingen keine neuen Hauptschulklassen mehr haben werden. Das können wir jedoch nicht hinnehmen. Die SPD-Gemeinderatsfraktion hat deshalb beantragt, dass die Gemeinde ein neues Schulkonzept für eine 10-jährige Gemeinschaftsschule erarbeitet, in der neben dem Hauptschulabschluss ein normaler Realschulabschluss für die Schülerinnen und Schüler angeboten wird. Die neue Gemeinschaftsschule soll als verbindliche Ganztagsschule mit rhythmischem Unterricht eingerichtet werden.

 

07.09.2010 in Kommunalpolitik

Wie schnell kommt der Rettungsdienst nach Hemmingen?

 

Bei Unfällen und Notfällen ist jede Minute kostbar. Daher schreibt auch das neue Rettungsdienstgesetz einen Rettungsdienstplan vor, in dem der bo-dengebundene Rettungsdienst aus notfallmedizinischen Gründen eine so-genannte Hilfsfrist von nicht mehr als 10 Minuten, höchstens 15 Minuten ge-währleisten soll.

 

WebsoziInfo-News

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

11.06.2021 06:27 „Geduldsfaden des Parlaments ist gerissen“
Rechtsstaatsklage gegen die EU-Kommission Die Abgeordneten ziehen die EU-Kommission zur Verantwortung wegen der bisher ausbleibenden Anwendung des neuen Rechtsstaats-Mechanismus zum Schutz des EU-Haushalts. Einer entsprechenden Resolution stimmte die Mehrheit der Parlamentarier*innen am Donnerstag zu. Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied im Innenausschuss: „Das Parlament macht ernst. Heute setzen wir eine Klage gegen die EU-Kommission wegen ihrer

11.06.2021 06:26 „Weitere europäische Reformschritte nötig“
EU-Parlament positioniert sich zu nationalen Wiederaufbauplänen Das Europäische Parlament nimmt Stellung zu den Bewertungen der nationalen Aufbaupläne für die Gelder aus dem europäischen Wiederaufbaufonds. Die Abgeordneten erwarten von der EU-Kommission, nur Pläne zu genehmigen, die Bestimmungen und Ziele des Fonds vollständig erfüllen und tatsächlichen Mehrwert auch für künftige Generationen schaffen. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte

Ein Service von websozis.info

 

UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019

HIER KÖNNEN SIE IN UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019 ZUR GEIMEINDERATSWAHL 2014 EINSEHEN UND ES GLEICH HERUNTERLADEN.

>>> JETZT LESEN UND HERUNTERLADEN

 

Counter

Besucher:498049
Heute:8
Online:1
 

DAS AKTUELLE WETTER