SPD Hemmingen

Das große Glück in einer Demokratie zu leben …

Bundespolitik


Jan Mönikes, Ihr Kandidat zur Bundestagswahl

heißt für die Bürgerinnen und Bürger auch, die Verantwortung, die jeder Ein-zelne damit trägt, anzunehmen und am kommenden Sonntag, dem 27.09.2009 zur Bundestagswahl zu gehen. Mit Ihrer Stimme gestalten Sie die Politik der nächsten 4 Jahre in Deutschland mit!
Die weltweite Wirtschaftskrise stellt Deutschland vor Herausforderungen, die in ein besonders hohes Maß Ehrlichkeit, Kompetenz und Erfahrung der neu-gewählten Bundestagsabgeordneten voraussetzen.

Der Bundestagskandidat für den Wahlkreis Ludwigsburg (265) Jan Mönikes verbindet diese Komponenten. Seine Erfahrung in der Wirtschaft wird ein wichtiges Element für unsere Region in Berlin sein. Viel zu lange schon ha-ben wir keinen Vertreter mehr im Bundestag. Das kann sich nur ändern, wenn Sie am 27.09.2009 Ihre Erst- und Zweitstimme dem SPD Kandidaten Jan Mönikes geben.
Mit Ihrer Erststimme wählen Sie den Abgeordneten für den Wahlkreis. Ihre Zweitstimme ist die maßgebende Stimme für die Verteilung der Sitze insge-samt für die einzelnen Parteien. Jan Mönikes kandidiert ohne Listenplatz, er will ein Direktmandat gewinnen, deswegen geben Sie beide Stimmen der SPD!
Sie haben heute auf dem Wochenmarkt von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr noch-mals Gelegenheit, sich über die Ziele der SPD und Jan Mönikes zu informie-ren. Mit dabei wieder das Segway des SPD-Kandidaten. Nehmen Sie diese Gelegenheit war, fragen Sie, was Sie wissen wollen, sagen Sie, was Sie sa-gen wollen.
Ich grüße Sie mit den Worten von Willy Brandt: Besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will.
Claudia Jungeilges, Ortsvereinsvorsitzende

Wie wichtig ist die Erststimme?
In den Medien wurden in den letzten Tagen und Wochen viele Prognosen zum Wahlergebnis am kommenden Sonntag gestellt. Anfangs sah die Union als sicherer Sieger aus. Das hat sich aber spätestens seit dem Fernsehduell der Spitzenkandidaten geändert. Die Menschen wissen, ohne starke SPD in der Regierung wird es keine Kontrollen des Finanzmarktes geben, keinen Mindestlohn und weniger Kündigungsschutz, dafür eine Zwei-Klassen-Medizin und eine Rückkehr zur Atomwirtschaft. Daher hat sich auch unser Bundestagskandidat Jan Mönikes mit all seiner Kraft ins Zeug gelegt, um die Bürgerinnen und Bürger zu überzeugen, dass es sich lohnt für soziale Ge-rechtigkeit zu streiten.
In den letzten Tagen haben Wahlforscher der CDU vorausgesagt, dass sie auch in Baden-Württemberg kräftig verlieren wird. Jetzt hofft sie auf den Ge-winn so genannter „Überhangmandate“, um das Ergebnis umzubiegen. Die entstehen, wenn ihre Kandidaten mit der Erststimme gewählt werden, aber landesweit der Sitzanteil geringer ist, als die Anzahl der Direktmandate. Dies ist ungerecht und verfälscht das Wahlergebnis. Das Bundesverfassungsge-richt hat mittlerweile diese Zählweise als verfassungswidrig bezeichnet und eine Änderung des Wahlrechts verlangt. Frau Merkel hat dies allerdings ver-hindert.
Der Wähler kann darauf nur eine Antwort geben: Keine Erststimme der CDU. Der CDU-Kandidat im Wahlkreis ist jedoch nur zu verhindern, wenn die Erst-stimme an Jan Mönikes geht, denn nur dieser hat ernsthafte Chancen, dann das Direktmandat zu erhalten und in den Bundestag einzuziehen.
Daher bitte ich Sie nicht nur um Ihre Zweitstimme für die SPD, sondern ganz besonders um Ihre Erstimme für Jan Mönikes. Er hat es verdient, weil er sich bereits seit 15 Jahren im Landkreis Ludwigsburg für soziale Projekte einge-setzt hat und für eine gerechte Wirtschaftspolitik steht. Er war 5 Jahre Kreis-rat und fast 10 Jahre mein Stellvertreter als SPD-Kreisvorsitzender. Mit Ih-rem Vertrauen im Rücken wird er die nächsten vier Jahre Ihr direkter An-sprechpartner für alle bundespolitischen Fragen an die Politik sein.

Ihr
Wolfgang Stehmer, MdL

 
 

WebsoziInfo-News

22.05.2022 20:32 MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND
ALLE FRAGEN UND ANTWORTEN Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.… MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND weiterlesen

22.05.2022 18:33 Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine
Die sieben führenden Industrienationen wollen die Ukraine mit zusätzlichen, kurzfristigen Budgethilfen unterstützen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht darin ein klares Signal an die Ukraine: Wir unterstützen Euch in großer Geschlossenheit. „Die Ukraine braucht dringend finanzielle Unterstützung, um den Staatsbetrieb weiter aufrecht zu halten und damit handlungsfähig bleiben zu können. Es ist daher ein richtiges Signal, dass Finanzminister… Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine weiterlesen

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

Ein Service von websozis.info

 

UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019

HIER KÖNNEN SIE IN UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019 ZUR GEIMEINDERATSWAHL 2014 EINSEHEN UND ES GLEICH HERUNTERLADEN.

>>> JETZT LESEN UND HERUNTERLADEN

 

Counter

Besucher:498049
Heute:25
Online:1
 

DAS AKTUELLE WETTER