SPD Hemmingen

Sabine Essinger kommt nach Hemmingen

Ankündigungen

Auch in diesem Jahr bedankt sich der SPD Ortsverein bei seinen Mitgliedern und den Hemminger Bürgerinnen und Bürgern mit einem Kulturkaffee am 1. Advent (30.11.). Zu dieser Veranstaltung konnte die Kabarettistin Sabine Essinger verpflichtet werden. 

Merken Sie sich den SPD-Kulturkaffee vor: Sonntag, 30. November, 16:00 Uhr im Vereinsnebenzimmer der Gemeinschaftshalle.

Sabine Essinger (Jahrgang 1957) ist eine Frau, die das Rampenlicht nicht scheut. Schon während des Lehramtsstudiums nimmt sie Schauspielunterricht, bereichert
mit Stimme und Kabaretteinlagen das Stuttgarter »Studentenchörle« und tritt als Solokabarettistin auf. Bereits 1982 erhält sie den begehrten »Kleinkunstpreis Baden-Württemberg« und tritt zwei Jahre später in die »Neue Museumsgesellschaft«,eine schwäbisch-satirisch-literarische Kabarettgruppe ein.
Außerhalb der Bühne macht sich Sabine Essinger einen Namen als Verfasserin und Sprecherin satirischer Texte für verschiedene Rundfunksender und übernimmt auch schon mal an der Seite von Walter Schultheiss eine Fernsehrolle. Besonders angetan haben es Sabine Essinger die Eigenheiten der schwäbischen Mitbürger. Mit ihrer Paraderolle als Berta Fleischle beweist Sie viel Feinsinn und gibt sich durchaus angriffslustig mit Schwertgosch und Kittelschurz: Berta Fleischle ist die Fleischgewordene Schwäbin.
Mit ihrem Soloprogramm „Des tut weh“ betritt Sabine Essinger im wahrsten Sinne des Wortes die unterschiedlichsten Bühnen. Ausverkaufte Stadthallen und Kulturzentren mit mehreren Hundert Besuchern wechseln ab mit der Kleinkunstbühne im Nebenzimmer der Dorfgaststätte, der Betriebskantine eines Mittelständlers.

Können schwarzer Humor und zugespitzte Übertreibungen wehtun? Ja! Aber es darf gelacht werden. Nicht nur über den ganz normalen Wahnsinn des Alltags, sondern über Dinge, die schon jedem im Leben Bauch- und Kopfschmerzen beschert haben. Vom altklugen Baby bis hin zur altersweisen bissigen Oma – vertreten ist alles, was einem in der schwäbischen Frauenwelt begegnet. Ob männermordende Firmenchefin, übermotivierte Supermami oder gestresste Stewardess – Sabine Essinger ihre Weiber legen den Finger in die Wunde und streuen noch eine Prise Salz darauf! Wieder einmal beweist Sabine Essinger ihre blitzschnelle Wandlungsfähigkeit und mit dem Herz auf der Zunge ihre Liebe zu den schwäbischen Eigenheiten und ihren badischen Wurzeln. Beide Seelen zu vereinen ist nicht immer leicht, doch Sabine Essinger schafft das liebevoll und bissig zugleich – und »des tut weh«!

Wolfgang Stehmer

 
 

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von websozis.info

 

UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019

HIER KÖNNEN SIE IN UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019 ZUR GEIMEINDERATSWAHL 2014 EINSEHEN UND ES GLEICH HERUNTERLADEN.

>>> JETZT LESEN UND HERUNTERLADEN

 

Counter

Besucher:498049
Heute:14
Online:1
 

DAS AKTUELLE WETTER