SPD Hemmingen

Mit der Strohgäubahn über Feuerbach – Böblingen in den Schönbuch?

Gemeindenachrichten

In der Ludwigsburger Kreiszeitung wurde letzten Samstag von Überlegungen berichtet, die Strohgäubahn über Feuerbach, der Gäubahn im Stuttgarter Westen, Böblingen mit der Schönbuchbahn bis Dettenhausen zu verbinden. Für Freunde der Bahn ein schöner Traum, eine Utopie? Oder doch machbar?

Diese Bahnvariante wurde erstmals bei einer Untersuchung über die Zukunft des Schienenverkehrs in der Region Stuttgart im Jahr 2009 vom Verkehrswissenschaftlichen Institut Stuttgart als Netzergänzung von S-Bahn-Linien auf neuer Infrastruktur vorgestellt. Der Vorteil dieser Strecke wäre eine Nord-Südverbindung in der Region, ohne über den überlasteten S-Bahn-Knoten am Hauptbahnhof fahren zu müssen und das umsteigefrei. Die Strecke wäre teilweise als Panoramabahn auch sehr reizvoll. Voraussetzung für eine Umsetzung in späteren Jahren wäre allerdings, dass die nach dem Bau von S-21 entbehrliche Westbahn von Feuerbach über den Westbahnhof nach S-Vaihingen bestehen bleibt. 

Die Linie von Hemmingen bis Dettenhausen wäre 70 km lang. Diese Strecke wäre nicht nur für Ausflügler interessant, sondern auch für Arbeitnehmer, die in S-Vaihingen und Böblingen arbeiten. Die Bahnlinie hatte 2009 auch eine sehr gute Bewertung von 2,48, viel höher, als die Linie Markgröningen – Ludwigsburg, die derzeit konkret in Betracht gezogen wird. Die Untersuchungsfirma schlug seinerzeit einen 30-Minuten-Takt vor.

Die SPD-Hemmingen begrüßt die Absicht des Regionalparlaments, diesen guten Vorschlag zur Verkehrsentlastung in Stuttgart intensiver zu untersuchen. Es wäre auch eine Chance für Hemmingen, an einer attraktiven Schienenstrecke zu liegen. Daher ist es notwendig, die angeregten Untersuchungen im Rahmen des neuen Regionalverkehrsplans auch von den Hemmingen aus zu unterstützen.

Wolfgang Stehmer

 
 

WebsoziInfo-News

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

16.01.2018 18:30 Andrea Nahles: „Wir sollten aufhören, das Ergebnis schlechtzureden“
Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

15.01.2018 18:36 Die Sondierung
Die SPD hat in den Sondierungsgesprächen mit CDU und CSU hart verhandelt – im Interesse der Menschen im Land. Unser Anspruch ist, dass eine neue Bundesregierung den sozialen Zusammenhalt in unserem Land stärkt, dass sie Motor einer neuen Europapolitik wird, und dass sie unser Land dort erneuert, wo es nicht modern ist. Nicht alles, was

Ein Service von websozis.info

 

UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019

HIER KÖNNEN SIE IN UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019 ZUR GEIMEINDERATSWAHL 2014 EINSEHEN UND ES GLEICH HERUNTERLADEN.

>>> JETZT LESEN UND HERUNTERLADEN

 

Counter

Besucher:498049
Heute:14
Online:1
 

DAS AKTUELLE WETTER