SPD Hemmingen

Die SPD Hemmingen im Kommunalwahlkampf

Pressemitteilungen


Die SPD-Kandidaten für die Regional- und Kreistagswahl Wolfgang Stehmer MdL, Elke Kogler und Eberhard Seidel (von links)

Mit dem Ende der Einreichungsfrist für die Kandidaturen am Gründonnerstag beginnt erfahrungsgemäß die heiße Phase des Kommunalwahlkampfes. Der SPD-Ortsverein Hemmingen hat sich dabei gut vorbereitet.

Bei der Jahreshauptversammung am 20. März wurden ein anspruchvolles Kommunalwahlprogramm und eine ausgewogene Kandidatenliste beschlossen. Über das Kommunalwahlprogramm werden wir in den nächsten Wochen ausführlich im Gemeindemittlungsblatt informieren.
Der SPD-Wahlvorschlag umfasst 9 Kandidatinnen und 9 Kandidaten und schöpft damit alle möglichen Kandidatenplätze aus. Wir haben darüber hinaus mit Julian Noseck einen 19-jährigen Schüler, der sich als Ersatzkandidat aufstellen ließ, wenn - was wir nicht hoffen - zwischen der Nominierungsversammlung und der endgültigen Entscheidung des Gemeindewahlausschusses ein Kandidat ausfallen würde. Die Liste spiegelt auch den Durchschnitt der Hemminger Bevölkerung wieder. Einmal durch den Frauenanteil von 50%, aber auch in der breit gefächerten Berufsherkunft und im Alter der Kandidaten. So sind vom Landtagsabgeordneten bis zum Schüler, von der Erzieherin bis zur Fremdsprachenkorrespondentin und vom Dipl. Wirtschaftinformatiker bis zum Rentner die unterschiedlichsten Berufe vertreten. Der Wähler, der nach diesen Gesichtspunkten seine Stimmen vergibt, hat dabei eine reiche Auswahl. Die SPD-KandidatInnen auf der Liste sind im Durchschnitt 49 Jahre alt und haben oft reiche Erfahrung in der Politik oder in der ehrenamtlichen Tätigkeit in den Hemminger Vereinen. Der jüngste Kandidat, Berhan Tongay, ist 19 Jahre alt und will nächstes Jahr Abitur machen. Der älteste Kandidat, Ragen Bayer, ist dafür bereits als Oberstudienrat in Pension. Wir werden die Kandidaten noch ausführlich im Gemeindemitteilungsblatt vorstellen.

Hemminger SPD-Kandidaten sind auch bei der Kreistagswahl und bei der Regionalwahl auf aussichtsreichen Listenplätzen vertreten. Auf dem SPD-Kreistagswahlvorschlag steht die bisherige Kreisrätin Elke Kogler auf Platz 1 im Wahlkreis Korntal-Münchingen / Schwieberdingen / Hemmingen. Damit hat die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag gute Chancen, auch dem nächsten Kreistag anzugehören. Zweiter Hemminger Kandidat auf dieser Liste ist Eberhard Seidel. Der Gemeinderat und stellv. Ortsvereinsvorsitzende will sich im Falle seiner Wahl vor allem um den Ausbau der Kinder- und Jugendbetreuungseinrichtungen und den Senioreneinrichtungen im Kreis kümmern. Damit können alle 6 Stimmen Hemminger SPD-Kandidaten gegeben werden.
Unter den Kandidaten für das direkt gewählte Regionalparlament stehe ich als Landtagsabgeordnerter wieder zur Verfügung. Entscheidend für meinen Entschluss war, dass ich mich in den letzten fünf Jahren vor allem in die vielfältigen Verkehrsfragen des Regionalverbandes einarbeiten konnte. Das hat mir vor allem beim Tauziehen um die Strohgäubahn sehr geholfen. Der Kandidatenplatz 4 reicht für einen Einzug ins Regionalparlament, wenn ich vor allem aus Hemmingen wieder eine hohe Zustimmung durch Ihre Wählerstimmen erhalten werden.

Die SPD-Hemmingen ist damit auch überörtlich einer der erfolgreichsten SPD-Ortsvereine im Kreis Ludwigsburg und vor Gemeinderat über den Kreistag, das Regionalparlament bis zum Landtag auf nahezu allen Ebenen der Politik vertreten. Damit sind unsere Kandidaten wichtige Vertreter für die Hemminger Bürgerinnen und Bürger, die auch Ihr Vertrauen verdienen.

Bevor jedoch die angesprochene heiße Phase des Wahlkampfes beginnt, wollen wir mit Ihnen ein ruhiges und stressfreies Ostern feiern.

Wir wünschen allen Hemmingerinnen und Hemmingern dazu einige sonnige Urlaubs- und Ferientage.

Wolfgang Stehmer MdL

 
 

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von websozis.info

 

UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019

HIER KÖNNEN SIE IN UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019 ZUR GEIMEINDERATSWAHL 2014 EINSEHEN UND ES GLEICH HERUNTERLADEN.

>>> JETZT LESEN UND HERUNTERLADEN

 

Counter

Besucher:498049
Heute:14
Online:1
 

DAS AKTUELLE WETTER