Header-Bild

SPD Hemmingen

KANDIDATENLISTE ZUR GEMEINDERATSWAHL 2014

Unsere Kandidaten zur Gemeinderatswahl 2014


Name:

 

Wolfgang Stehmer

Platz 1

Name:
Wolfgang Stehmer

63 Jahre, verh., 3 Kinder, Oberregierungsrat, Landtagsabgeordneter a.D.

Regionalrat, Gemeinderat seit 1984, Fraktionsvorsitz, AWO-Kreisvors., Vors. Meisterprüfungsausschuss; Mitglied bei: Freiwillige Feuerwehr, GSV, VdK, Fördervereine Kleeblatt, Schule, Freizeitplatz, OGV, Ortsgesch. Verein, Jugendmusikschule, ASB, Ver.di, ADFC u.a.

„Für mich steht immer der Mensch im Mittelpunkt der Politik."

 

Elke Kogler

Platz 2

Name:
Elke Kogler

56 Jahre, verh., 3 Kinder, Erzieherin, Leiterin eines Kinderhauses

Kreisrätin seit 2002, stellv. Fraktionsvorsitzende, Gemeinderätin seit 1989, 3. stellv. Bürgermeisterin, Mitglied in den Fördervereinen Schule, Kleeblatt und Familienfreizeitplatz, im DistelArt- und Mehrgenerationenteam, GSV, Ortsgesch. Verein und Ver.di

„Eine sich verändernde Gesellschaft muss neue Wege gehen, um ein gelungenes Miteinander unter den Generationen zu erhalten; Hemmingen muss sich dem demografischen Wandel stellen."

 

Eberhard Seidel

Platz 3

Name:
Eberhard Seidel

66 Jahre, verh., 2 Kinder, Jurist i.R.

Gemeinderat seit 1999, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, Vorstandsmitglied des Ortsgeschichtlichen Vereins, Mitglied der GSV, des Vereins der Gartenfreunde, Förderverein Kleeblatt, Krankenpflegeförderverein.

„Der Ausbau und die Verbesserung der Einrichtungen für Senioren und die barrierefreie Gestaltung der öffentlichen Einrichtungen sind mir sehr wichtig.“

 

Andrea Vogelgsang-Deeß

Platz 4

Name:
Andrea Vogelgsang-Deeß

52 Jahre, verwitwet, 3 Kinder, Vertriebsassistentin

SPD-Ortsvereinsvorstand (Schriftführerin), Kreisdelegierte, Gründungsmitglied im Förderverein Schule und Mitglied in der GSV, Jugendbegleiterin an der Schule

„Das Miteinander Jung- und Alt, Bildungs- und Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche und der Standort Schule in Hemmingen muss erhalten bleiben.“

 

Berhan Tongay

Platz 5

Name:
Berhan Tongay

25 Jahre, ledig, Student des Bauingenieurwesens an der Universität Stuttgart

Stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, Mitglied der Jusos Ludwigsburg und der Fachschaft Bau an der Universität Stuttgart, Leiter der Projektgruppe „SPD ve biz“, ehemaliger Fußballer beim GSV Hemmingen

„Es muss mehr für die Zukunft Hemmingens getan werden – und die Zukunft sind unsere Kinder und Jugendliche. Mehr Förderung statt nur Forderung.“

 

Gerhard Stahl

Platz 6

Name:
Gerhard Stahl

61 Jahre, gesch., 1 Tochter, Dipl. Finanzwirt (FH), Geschäftsführer

1. Vorsitzender der GSV Hemmingen, Mitglied bei AWO, DRK, World-Vision (Patenkind in Afrika), Oxfam und IFAW

„Für mich ist die Förderung des Ehrenamtes und der Vereine wichtig, zum Wohle aller Alters- und Gesellschaftsschichten.“

 

Heinrich Hopfmüller

Platz 7

Name:
Heinrich Hopfmüller

65 Jahre, verh., 2 (Stief-)Töchter, 1 Sohn, Dipl.-Ing (FH) Elektrotechnik i.R.

Mitglied bei der IGM, beim OGV, VDK, VDI (technische Gebäudeausrüstung)

„Mir ist eine ausgewogene Entwicklung der Infrastruktur zum zukunftsfähigen Wohn- und Arbeitsort Hemmingen wichtig.“

 

Sven Peter

Platz 8

Name:
Sven Peter

30 Jahre, ledig, Konstruktionsmechaniker

Mitglied im SPD-Ortsverein Hemmingen und im SV OG Münchingen (Schäferhundeverein)

„Alle Entscheidungen im Gemeinderat müssen auf ihre soziale Verträglichkeit geprüft werden.“

 

Christina Elsässer

Platz 9

Name:
Christina Elsässer

56 Jahre, verw., 2 Kinder, Chefsekretärin

Förderverein Schule

„Mir ist ein respektvolles Zusammenleben verschiedener Altersgruppen und Kulturen wichtig.“

 

Taner Uysal

Platz 10

Name:
Taner Uysal

26 Jahre, verh., 1 Kind, Verfahrensmechaniker

Mitglied bei der IG-Metall, Mitglied bei Ditib Hemmingen

„Man darf niemals zu spät sagen, auch in Hemmingen ist es niemals zu spät. Es ist immer Zeit für einen neuen Anfang. Aus diesem Grund soll auch der Ortskern gemeinsam attraktiv gestaltet werden.“

 

Anna Degebrodt

Platz 11

Name:
Anna Degebrodt

29 Jahre, verh., 2 Kinder, 1 und 3 Jahre alt, Erzieherin und Fachwirtin im Sozialwesen

Mitglied in der GSV Hemmingen, Handballspielgemeinschaft BBM

„Um Beruf und Familie zu vereinbaren ist mir wichtig, dass vor Ort die Voraussetzungen geschaffen werden. Mir ist es wichtig, dass junge Familien ihren Platz in Hemmingen finden.“

 

Eberhard Schnaibel

Platz 12

Name:
Eberhard Schnaibel

71 Jahre, verh., 1 Sohn, Diplom-Ingenieur i.R.

Mitglied im DMFV, der Bosch-Modell-Bau-Gruppe und dem Baden-Württembergischen Luftfahrtverband.

„Ich bin stark interessiert an Verbesserungen des Nahverkehrs sowie der Netzanbindung.“

 

Werner Fischer

Platz 13

Name:
Werner Fischer

67 Jahre, verh., 2 Kinder, CTP Montierer, jetzt Rentner

Mitglied in der GSV, Handball und Tanzen

„Mir ist ein attraktiv gestalteter Ortskern mit sicheren Geh- und Überwegen, Fahrradwegen und öffentlichen Toiletten wichtig.“

 

Reiner Leis

Platz 14

Name:
Reiner Leis

63 Jahre, verh., 3 Kinder, Technischer Angestellter (Abgasmesstechnik)

Aktives IG-Metallmitglied und IGM-Vertrauensmann, langjährige ehrenamtliche Funktionen

„Für mich steht das Zusammenführende im Vordergrund, wobei die Individualität, auch unserer „WG-Hemmingen“, das Mittun und –gestalten für die Gemeinschaft immer interessant ist.“

 

Bastian Schlienz

Platz 15

Name:
Bastian Schlienz

22 Jahre, ledig, Auszubildender

Mitglied der Aufwind-Gemeinde Hemmingen

„Mir ist wichtig, dass die Jugendlichen einen Platz bekommen, auf dem sie ungestört sind.“

 

Simone Schmid

Platz 16

Name:
Simone Schmid

35 Jahre, verh., 2 Kinder (Tochter 7, Sohn 4), Pädagogische Fachkraft/Integrationsfachkraft

SPD-Mitglied, Mitglied im Förderverein Schule

„Mir ist es wichtig, dass sich Familien mit kleinen Kindern und Jugendlichen wohl fühlen, indem mehr altersgerechte Angebote und Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden und die Möglichkeit besteht, bezahlbare Immobilien zu kaufen.“

 

Carola Jünemann-Wuwer

Platz 17

Name:
Carola Jünemann-Wuwer

54 Jahre, geschieden, 1 Tochter, Real- und Gymnasiallehrerin, freiberufliche Musiklehrerin

Mitglied beim Deutschen Tonkünstlerverband) und bei der GSV

„Wir brauchen mehr attraktive Angebote für Jugendliche und bessere Einkaufsmöglichkeiten im Ortskern z.B. Drogerie.“

 

Ragen Bayer

Platz 18

Name:
Ragen Bayer

71 Jahre, verh., 2 Kinder, drei Enkelkinder, Oberstudienrat a.D.

Mitglied beim DRK, Fördervereine Kleeblatt und Berufschulzentrum Leonberg, Ortsgesch. Verein, Naturschutzbund, Kunstverein Korntal, Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde zu Stuttgart e.V.

„Unsere Gemeinderatsmitglieder sollten über Anträge der Fraktionen unabhängig, unbeeinflusst, unbefangen, nach bestem Wissen und Gewissen und eigener Überzeugung abstimmen.“

 


Name:
KANDIDATENLISTE ZUR GEMEINDERATSWAHL 2014

 
 

WebsoziInfo-News

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

08.10.2017 18:32 Carsten Schneider zu CDU/CSU Sondierungsgesprächen
Gemeinsames Unionsprogramm war offenbar großangelegte Wählertäuschung Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion kritisiert mit deutlichen Worten die Hängepartie bei den Konflikten zwischen CDU und CSU. Es gehe allem Anschein nach nur um Selbstgespräche. „Die Union beginnt zwei Wochen nach der Wahl eine Reihe von Selbstgesprächen. Das gemeinsame Programm war demnach eine großangelegte Wählertäuschung. Von einer

Ein Service von websozis.info

 

UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019

HIER KÖNNEN SIE IN UNSER WAHL- UND ARBEITSPROGRAMM 2014 - 2019 ZUR GEIMEINDERATSWAHL 2014 EINSEHEN UND ES GLEICH HERUNTERLADEN.

>>> JETZT LESEN UND HERUNTERLADEN

 

Counter

Besucher:498049
Heute:12
Online:2
 

DAS AKTUELLE WETTER